Im alterwürdigen Rosenaustadion, bei einer Challenge unterhielten wir uns mit der AuXsportlerin Christine.

Thorsten: Wie bist Du zu AuXsports gekommen?
Christine: Ich habe die Augsburger Allgemeine gelesen. Dort war ein großer Artikel, unter anderem mit der Kickboxerin Cheyenne Hanson, die dort Unterwasserrugby ausprobiert hat und da dachte ich mir, das klingt gut und das versuche ich jetzt einfach.

Thorsten: Jetzt kommt die unhöfliche Frage, wie alt bist Du den?
Christine: Ich bin 55 Jahre alt.

Thorsten: Bist Du gut durchgekommen, mit den Challenges, die Du bislang ausprobiert hast?
Christine: Sehr gut. Ein paar mal war ich hart an der Grenze, es ist ja aber auch nicht so, dass man es durchziehen muss, sondern man macht soviel wie man mag, kann und will.

Thorsten: Was hat Dir bislang am meisten Spaß gemacht?
Christine: Das habe ich mir auch schon überlegt. Ich kann aber gar nicht sagen, dass mir etwas am meisten gefallen hat. Was ich auf jeden Fall sagen kann ist, dass ich jedes Mal etwas dazu gelernt habe und ich total begeistert bin, wie nett die Leute sind, die mir das alles beibringen und wie viel Geduld sie haben. Man wird sehr freundlich aufgenommen, das war bis jetzt immer so.

Thorsten: Ja die geben sich echt richtig Mühe.
Christine: Das stimmt. Die Trainer sind ja immer unterschiedlich, aber Du kriegst soviel mit und sie bringen Dich wirklich ein Stück weiter. Das finde ich toll.

Thorsten: Nachdem Du beim Boxen warst, bist Du ja auch zu einer Boxveranstaltung des Vereins gefahren, wie hat es Dir gefallen?

Christine: Das war Klasse, ich wäre nie im Leben auf eine Boxveranstaltung gegangen. Ich werde auch nochmal zum Radrennen auf der Radrennbahn gehen und beim Ultimate Frisbee möchte ich auch noch einmal zuschauen.

Thorsten: Treibst Du sonst noch Sport?
Christine: Ich gehe seit Jahren walken und fahre relativ viel mit dem Fahrrad. Im Verein war ich eigentlich nie, vor zwanzig Jahren war ich mal im Fitness-Studio angemeldet, aber mit den Kindern, Mann und Haus war nicht viel drin. Jetzt sind die Kinder aus dem Haus und ich habe wieder mehr Freizeit.

Thorsten: Haben wir sonst noch was zum erzählen?
Christine: Also ich würde es jederzeit wieder machen. Ich kann es nur empfehlen. Man lernt nicht nur die verschiedensten Sportarten kennen, sondern auch Augsburg. Man trifft neue Leute, was auch sehr nett ist. Es erweitert den Horizont und macht neugierig auf weitere Herausforderungen.