Wasser predigen und Wein trinken, gehört sich nicht. Deshalb gilt es natürlich auch für mich, als Gründer von auXsports, mit meinen 46 Jahren, nochmal Gas zu geben und natürlich auch alle Challenges selbst auszuprobieren. Eine ungewohnte Alternative für meinen verwöhnten Körper, der ganz old-school-mäßig immer ordentlich mit Kaffee und Zigaretten gefüttert wird und dem aktiven Sport in den letzten Jahren eher seltener begegnete.

Ein großer Abenteuerspielplatz

Bei auXsports gibt es ja viele tolle Geschichten zum ausprobieren, auf die man sonst so gar nicht kommen würde. Heute möchte ich Euch gerne Survivalrunning vorstellen, das ganz besondere daran – gibt es nur in Augsburg und ist bislang einmalig in Augsburg. In Holland, gilt Survivalrunning als Volkssport, mit einem richtigen Ligenbetrieb und zahlreichen Wettbewerben und Meisterschaften.

Florian de Vries kam der Liebe wegen von Holland nach Augsburg und brachte diesen ganz besonderen Sport in die Fuggerstadt. Mittlerweile entstand ein mehr als ansehnlicher Parcour, der zahlreiche Möglichkeiten bietet, alle Anforderungen des Survivalrunnings zu erfüllen. Wer nun denkt, Survivalrunning ist etwas in der Art von Hindernisläufen, liegt nicht ganz falsch, allerdings stehen hier die Hindernisse im Vordergrund und vor allem die Technik, welche man benötigt. Bei den Wettbewerben in Holland, geht es in erster Linie nicht um die Zeit, sondern darum überhaupt anzukommen und alle Hindernisse korrekt zu überwinden. Hört sich hart an und ist es wahrscheinlich auch.

Bei unserer auXsports Challenge wurden wir aber nicht über die Maßen genötigt und Nina, unsere Trainerin führte uns professionell durch die einzelnen Stationen, welche ganz unterschiedliche Herausforderungen mit sich brachten. Gleichgewicht, Kraft, Geschicklichkeit waren gefragt und es gab ganz ungewöhnliche Übungen zu absolvieren, die aber auch immer eine Menge Spaß mit sich brachten. Zudem war es aber auch sehr lehrreich, unter der fachkundigen Anleitung von Nina, konnte man schnell seine Technik verbessern und schon in Kürze kleine Erfolgserlebnisse feiern. Die eigentliche Belohnung gibt es aber nach der Challenge, ein zufriedener Körper, Ausgeglichenheit, ein gutes Gefühl. Neues auszuprobieren macht einfach Spaß, man lernt neue Leute kennen, sieht ganz neue Ecken von Augsburg, treibt gemeinsam Sport, lacht viel – weil es oft nicht so ganz perfekt läuft –  und unterstützt sich gegenseitig.